27. Deutscher Hautkrebskongress

21.–23. September 2017 • Mainz

27. Deutscher Hautkrebskongress

21.–23. September 2017 • Mainz

Kongressdetails

5. ADO Nachwuchs Retreat

19.–20. September 2017

Die Arbeitsgemeinschaft Dermatologische Onkologie richtet vom 19.–20. September 2017 erneut ein ADO Nachwuchs Retreat aus, welches sich speziell an den naturwissenschaftlichen und medizinischen Nachwuchs richtet, mit der dermatologischen Onkologie als wissenschaftlichen Fokus.

Die Satellitenveranstaltung soll einen Überblick über das Fachgebiet und den aktuellen Stand der klinischen, translationalen und Grundlagenforschung vermitteln. Zusätzlich soll den Veranstaltungsteilnehmern die Möglichkeit gegeben werden, ihr Forschungsprojekt (oder den Arbeitsplan hierfür) im Rahmen des 5. ADO Nachwuchs Retreat in Form eines Kurzvortrags zu präsentieren und gemeinsam mit Fachexperten zu diskutieren.

Interessentinnen und Interessenten können sich mit ihrem Forschungsprojekt bis zum 30. Juni 2017 bewerben.

Zur Einreichung Ihres Forschungsprojektes nutzen Sie bitte folgende Vorlage und senden diese anschließend per E-Mail an ado@conventus.de:

Die Einreichungen können nach erfolgreicher Begutachtung zudem als Poster beim 27. Deutschen Hautkrebskongress präsentiert werden.

Vorläufiges Programm

Dienstag, 19. September 2017
16.00 – 16.15 Begrüßung und Vorstellung der Teilnehmer
16.15 – 17.00Keynote-Lecture  1
17.00 – 18.004 Vorträge von Doktoranden
Ab 19.00 UhrGemeinsames Abendessen
Mittwoch, 22. September 2017
9.00 – 9.45Keynote-Lecture  2
9.45 – 10.454 Vorträge von Doktoranden
10.45 – 11.15Kaffeepause
11.15 – 12.00Keynote-Lecture 3
12.00 – 13.00 4 Vorträge von Doktoranden
13.00 – 14.00 Mittagspause
14.00 – 14.45Keynote-Lecture 4
14.45 – 15.454 Vorträge von Doktoranden
15.45 – 16.00Abschlussdiskussion, offene Fragen, Feedbackrunde
Ab 16 Uhroptional Laborführung/Klinikführung, Austausch der Arbeitsgruppen

Zum 5. ADO Nachwuchs Retreat freuen wir uns auf folgende Keynote-Speaker: Mark Berneburg (Regensburg), Manfred Kunz (Leipzig), Jan Nicolay (Mannheim), Andrea Tüttenberg (Mainz)