27. Deutscher Hautkrebskongress

21.–23. September 2017 • Mainz

27. Deutscher Hautkrebskongress

21.–23. September 2017 • Mainz

Kongressdetails

Stipendium und Preise

Fleur Hiege-Gedächtnispreis der Hiege-Stiftung gegen Hautkrebs

Der Fleur Hiege-Gedächtnispreis der Hiege-Stiftung gegen Hautkrebs ist mit 10.000 EUR dotiert und wird jährlich als Auszeichnung für herausragende Forschungsleistungen bei der Bekämpfung von Hautkrebs verliehen.
Bewerber können sich bis zum 31. Mai 2017 unter www. hiege-stiftung-gegen-hautkrebs.de bewerben.

Die Verleihung erfolgt während der Eröffnungsveranstaltung am Donnerstag, den 21. September 2017.

13. Deutscher Hautkrebspreis

Der Deutsche Hautkrebspreis, der mit 10.000 EUR dotiert ist, wird erneut anlässlich der Jahrestagung der Arbeitsgemeinschaft Dermatologische Onkologie (ADO) im September 2017 in Mainz für hervorragende wissenschaftliche Arbeiten in der klinischen und translationalen Hautkrebsforschung aus dem deutschsprachigen Raum verliehen. Kriterien sind die wissenschaftliche Originalität und Qualität zukunftsweisender Arbeiten in der Dermato-Onkologie. Der Preis wird von der Deutschen Hautkrebsstiftung ausgerichtet, mit finanzieller Unterstützung der Firma Roche Pharma AG.
Über die Preisvergabe entscheidet eine unabhängige Jury.
Die Bewerbung erfolgt mit Einreichung des curriculum Vitae und publizierter Arbeiten (maximal 3) aus den letzten 18 Monaten. Eine schriftliche Zustimmung aller Autoren zur Bewerbung muss der eingereichten Arbeit beigelegt werden.
Die Bewerber (Erstautor, Seniorautor und Arbeitsgruppe) werden herzlich gebeten, ihre Unterlagen bis zum 30. Juni 2017 in elektronischer Form an den Vorstand der Deutschen Hautkrebsstiftung unter hautkrebspreis@hautkrebsstiftung.de zu senden.
Die Verleihung erfolgt während der Eröffnungsveranstaltung am Donnerstag, den 21. September 2017.

Posterpreise

Aus allen als Vorträgen und Poster eingereichten Abstracts werden die 6 besten Beiträge in den Kategorien Experimentelle Dermato-Onkologie, Klinische Dermato-Onkologie und Translationale Forschung mit einem Posterpreis im Wert von je 500 EUR mit freundlicher Unterstützung der Roche Pharma AG prämiert.