28. Deutscher Hautkrebskongress

13.–15. September 2018 • Stuttgart

28. Deutscher Hautkrebskongress

13.–15. September 2018 • Stuttgart

Kongressdetails

Downloads

Online Programm

Print-File

6. ADO Nachwuchs Retreat

Die Bewerbungsfrist für den 6. ADO Nachwuchs Retreat ist abgelaufen. Sollten Sie Fragen haben, kontaktieren Sie uns gern per E-Mail unter ado@conventus.de.

Programmablauf für den 6. ADO Nachwuchs Retreat 11.09.–12.09.2018

Beginn Ende Programmpunkt Vorname Nachname Ort
Dienstag, 11. September, 16.00–19.00 Uhr
16:00 16:15 Begrüßung und Vorstellung der Teilnehmer      
16:15 17:00 Strategien zur Überwindung der Therapieresistenz beim malignen Melanom Birgit Schittek Tübingen
17:00 17:15 BRAF Inhibitoren - ihre off Target-Effekte auf humane Immunzellen Rebekka Bent Mainz
17:15 17:30 Kombinierte BRAF und MEK Inhibition als neuer Therapieansatz bei NRAS mutiertem Melanom Paula Karitzky Dresden
17:30 17:45 Retrospektive Analyse zur Bedeutung der Histonmethyltransferase EZH2 in der Therapieresistenz des Melanoms Dennis Niebel Bonn
17:45 18:00 Dissecting the impact of MAPK pathway inhibition on the metastatic capacity of melanoma cells Friederike Pohlentz Magdeburg
ab 19:00   Gemeinsames Abendessen      
Mittwoch, 12. September, 09.00–16.00 Uhr
9:00 9:45 Über die Entwicklung personalisierter Krebsimmuntherapien Hans-Georg Rammensee Tübingen
9:45 10:00 Das Zusammenspiel von CXCL5 und Neutrophilen im kutanen Melanom Agnes Forsthuber Wien
10:00 10:15 Preclinical development of salvage virotherapy to target immune-escaping melanomas with diminished Jak1 expression Johannes Peters Magdeburg
10:15 10:30 Die MAPK Inhibitor Resistenz erhöht die Sensitivität gegenüber Platin-basierter Zytostatika im Malignen Melanom Elena Makino Tübingen
10:30 10:45 Interaktion von Melanomzellen und Granulozyten im Kontext der MAP-Kinase Inhibition Simone Wendlinger Würzburg
10:45 11:15 Kaffeepause      
11:15 12:00 Das Merkelzellkarzinom: vom „Exoten“ zum Modelltumor David Schrama Würzburg
12:00 12:15 Eine Dysbakterie auf der Haut von Mycosis fungoides Patienten beeinflusst das Fortschreiten der Krankheit durch Polarisierung des reaktiven Infiltrates Lukas Peiffer Essen
12:15 12:30 Epigenetisches Profiling unterscheidet variante MCC von sowohl klassischen MCC als auch SCC-Zelllinien Jan Gravemeyer Essen
12:30 12:45 Funktionelle Analyse unterschiedlicher Fibroblasten-Subtypen im kutanen Plattenepithelkarzinom Sophie Frech Wien
12:45 13:00 Der mTOR-Inhibitor Sirolimus hemmt  die Gro alpha und CXCR2 Expression in humanen Keratinozyten und Zellen des kutanen Plattenepithelkarzinoms Annika Hansel Hannover
13:00 14:00 Mittagspause      
14:00 14:45 Fundamentals and Innovations in CRISPR-Cas9 Gene Editing Andreas Meyer München
14:45 15:00 Bedeutung des RNA-Bindeproteins Hu-antigen R im malignen Melanom Janika Liebig Erlangen
15:00 15:15 Die direkte Identifikation von Neoantigenen mittels Massenspektrometrie im malignen Melanom Anne Rech Würzburg
15:15 15:30 Einfluss von LKB1 auf die Entstehung und Entwicklung des Malignen Melanoms Barbara Schwertner Regensburg
15:30 15:45 Charakterisierung des Mikrobioms bei Patienten mit kutanem T-Zell-Lymphom Marion Jost Kiel
15:45 16:00 Abschlussdiskussion und Feedbackrunde